Bekanntmachungen


Fäkalienabfuhr

Anmeldung der Fäkalienabfuhr unter der Tel.-Nr. 039931 / 54 32 0 - mind. 1 Woche vorher.

Aktuelles


Wasserzählerablesungen 2017

Herunterladen, Docx 0.05 MB

Wirtschaftsplan 2017

Der Wirtschaftsplan 2017 wurde in den einzelnen Ausschüssen dargelegt und erläutert und am 12.Dezember 2016 als Bestandteil der „Haushaltssatzung 2017 des Amtes Röbel-Müritz“ durch den Amtsausschuss ...
l weiterlesen
...beschlossen. Nach Prüfung durch die Kommunalaufsicht wird die Zusammenstellung des Wirtschaftsplans veröffentlicht.

Investitionen

Der Neubau einer erweiterten Wasserfassung und eines Wasserwerks in Gotthun mit einer Überleitung für Trink- und Schmutzwasser nach Röbel ist eine Investition, die sich von 2016-2019 ...
l weiterlesen
...erstreckt und mit einer geplanten Gesamthöhe von 2.156 T€ veranschlagt wird.
Fördermittel dafür sind in Höhe von 733 T€ bewilligt, das entspricht 34 % der Ausgaben für die Qualitätssicherung der Trinkwasserversorgung.


Schwerpunkte der Investitionstätigkeit für 2017 sind:
• für den Bereich Wasser:
- Die Trinkwasserüberleitung von Gotthun nach Röbel
- Erweiterung der Wasserfassung in Gotthun, d.h. Neubau von
2 Brunnen
- Rohrnetzerneuerung in Wredenhagen - Diekstrat und
Ludorfer Weg in Röbel


• für den Bereich Abwasser:
- Die Schmutzwasserüberleitung von Gotthun nach Röbel
- Schmutz- und Regenwasserkanal Ludorfer Weg in Röbel
- Ein Saugfahrzeug für Fäkalien

Bauvorhaben


Qualitätssicherung Trinkwasserversorgung Röbel - Neubau des Wasserwerkes Gotthun und Anschluss der Versorgungsgruppe Röbel an das Wasserwerk Gotthun

Bauort Gotthun-Röbel
Baubeginn Februar 2017
Bauende Ende 2019
Das Amt Röbel-Müritz, Eigenbetrieb „Müritz-Elde-Wasser“ MEWA hat für die Sicherung der Daseinsvorsorge im Einzugsbereich Röbel/Gotthun eine Umstrukturierung der Wasserversorgung geplant.

Der aktuelle Standort der Wasserfassung Röbel kann durch seine schlechten Rohwasserkennwerte perspektivisch nicht mehr weiter betrieben werden. Aus diesem Grund erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (Untere Wasserbehörde) im Juni 2015 eine Vorbohrung am Standort Wasserwerk Gotthun.
Die Datenauswertung zum Wasserdargebot und zur Wasserqualität des Rohwassers bescheinigt dem Standort Gotthun eine Eignung zur langfristigen Nutzung. Hinsichtlich seiner Relevanz wurde dem Vorhaben seitens des Ministeriums eine Förderfähigkeit bescheinigt.

Nach Planung, öffentl. Ausschreibung und Auftragsvergabe wird das in 3 Teilobjekte gegliederte Bauvorhaben im Zeitraum Februar 2017 bis Ende 2019 realisiert. Mitwirkende Institutionen sind das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt, das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (UWB), das Ingenieurbüro Wegener & Hinz aus Neverin und das Ingenieurbüro Lagerstättengeologie aus Neubrandenburg.

Parallel zu diesem Bauvorhaben wird die Kläranlage Gotthun stillgelegt und das anfallende Abwasser über ein neues Abwasserpumpwerk und eine Abwasserdruckrohrleitung zur Kläranlage Röbel transportiert. Dieses Projekt wird zu 100% über das Amt Röbel-Müritz, Eigenbetrieb „Müritz-Elde-Wasser“ MEWA finanziert.

Qualitätssicherung Trinkwasserversorgung Röbel - Neubau des Wasserwerkes Gotthun und Anschluss der Versorgungsgruppe Röbel an das Wasserwerk Gotthun (Teilobjekt 1)

Bauort Wasserwerksgelände Gotthun (Bunnen 5 und 6)
Baubeginn Juli 2017
Bauende September 2017
Nach Planung und öffentl. Ausschreibung erhielt die Firma Gesche Brunnenbaugesellschaft Lebus mbH den Zuschlag für das Teilobjekt 1. Am 04.07.2017 wurde mit der Vorbohrung (notwendig für die Filterausbildung) von Brunnen 6 begonnen. Für Brunnen 5 ist diese nicht notwendig, hier können wir uns an den Daten aus der Vorbohrung von 2015 orientieren.

Qualitätssicherung Trinkwasserversorgung Röbel - Neubau des Wasserwerkes Gotthun und Anschluss der Versorgungsgruppe Röbel an das Wasserwerk Gotthun (Teilobjekt 2)

Bauort Gotthun - Röbel
Baubeginn Februar 2017
Bauende Juni 2017
Der Zuschlag für das Teilobjekt 2 (Trinkwasserüberleitung) ging an die Firma Tief- und Rohrleitungsbau Schmidt GmbH aus Gotthun. Diese begann frühzeitig im Februar 2017 mit den Arbeiten in den sensiblen Trassenbereichen in denen die Bauarbeiten bis zum 15.03.2017 abgeschlossen sein mussten (Brutzeitbeginn Fischadler). Die Abnahme der Trinkwasserüberleitung erfolgte ohne Komplikationen und mangelfrei, fristgemäß zum 30.06.2017.

Abwasserüberleitung Gotthun-Röbel

Bauort Gotthun - Röbel
Baubeginn Februar 2017
Bauende Juni 2017
Der Zuschlag für die Abwasserüberleitung ging ebenfalls an die Firma Tief- und Rohrleitungsbau Schmidt GmbH aus Gotthun. Somit konnte die Abwasserüberleitung parallel zur Trinkwasserüberleitung in einer Trasse bzw. einem Rohrgraben verlegt werden.
Zum Startbildschirm          

START AKTUELLES WASSER ABWASSER ABLESUNG SERVICE KONTAKT IMPRESSUM LOGIN © STUDIO MARX DESIGNAGENTUR